Der ignorierte Fotofries – oder: Mach auch Du einen Wohnzimmerfragebogen!

Seit einigen Tagen besitzt der metropolenschreiber einen Fotofries. Der hängt in seinem Wohnzimmer an der Wand und zeigt Ansichten der großen Metropole: Steine und Leute und ziemlich verfremdet. Die Bildleiste ist gut drei Meter lang und rund 50 cm hoch. Gemacht von einer Meisterschülerin aus der großen Stadt. Wenn der metropolenschreiber jetzt einen Gast empfängt und ihn in […]

Werbung

Weiterlesen Der ignorierte Fotofries – oder: Mach auch Du einen Wohnzimmerfragebogen!

Alles total vertunnelt

Seit fünf Monaten lebt der metropolenschreiber jetzt in der kleinen Metropole. Vorher wohnte er auf dem Land. In einem Dorf. Wenn er dort zum Bäcker oder zum Schreibwarenladen mit integriertem Postamt spazierte, waren die Straßen leer. Über ihm schwebte ein Bussardpärchen und krächzte heiser. Ganz manchmal traf er auf seinen Wegen einen Mensch. Der Mensch […]

Weiterlesen Alles total vertunnelt

Zwei Damen am Schalter – resolut und ätherisch

Der metropolenschreiber nimmt gerne Sonderangebote, auch Schnäppchen genannt, wahr. Heute zog es ihn zum neu gedämmten Bahnhof der kleinen Stadt, wo es neben schicken Automaten noch zwei echte Schalterplätze gibt. Er wollte dort nur schnell-schnell zwei Passbilder abgeben, und Ausweise vorlegen, und Kindergeldbescheide absegnen lassen, um seine Schnäppchenkarte zu erhalten. Bewusst und besonders clever hatte […]

Weiterlesen Zwei Damen am Schalter – resolut und ätherisch